Heute hat es einen Flugkollegen und mich zum ersten mal zum Achensee gezogen. Nach einem Videofund auf Youtube wollte ich unbedingt einmal in der Achenseegegend fliegen gehen, und der heutige Tag hat sich dafür super angeboten. Sofort nach dem Dienst die etwas längere Anfahrt hinter uns gebracht, gings auch schon mit der Karwendelbahn aufs Sonnwendjoch in Pertisau. Unten waren schon die Vorbereitungen für den morgigen Achenseelauf zu sehen. Markus und ich genossen noch die spätsommerlichen Sonnenstrahl, und mit etwas Aufwind gings auch schon dem See entgegen. Im Laufe des Fluges verstärkte sich dern Nordwind etwas, die Kitesurfer machten das Wasser bunt und wir konnten schön aufdrehen und den Startplatz von oben, weit oben betrachten.

2 thoughts on “Afterwork „rumhängen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.