Anfang April ging's für Diana & mich nach Gran Canaria (Maspalomas). Während Diana im tropischen Garten des Hotels relaxte, testete ich die Strassen Gran Canaria's auf Rennrad-Tauglichkeit - Fazit: genial!! Nach einer Woche Arbeit ging's für  die Lauser (TomG, SimonR, SimonB, Reinpold und MartinS) und mich zum Segeln nach Istrien. Während es in der Heimat schneite, trug uns ein Fetznwind durch die istrische Inselwelt und so wurde einige Seemeilen unter Segeln "gefressen" und das ein oder andere Bier dabei getrunken ;-) Ich bestritt die Heimreise von Istrien dann mit dem Rennrad. Bei kühlem, aber schönem Wetter fuhr ich über die istrische Halbinsel und den kurzen slowenischen Teil nach Triest und weiter bis nach Palmanova in der Po-Ebene (Tag 1). Am 2. Am 2. Tag standen die Querung der Po-Ebene nach Montereale Valcellina und die Überquerung der Dolomiten über Longarone, Auronzo di Cadore, Misurina bis nach Toblach am Programm. Am 3. und letzten Tag galt es noch das Pustertal und den Brenner zu bewältigen. Fazit: super Tour in - für mich - bis dahin unbekannte Gegenden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.